FLTI*-Aktionstraining

Donnerstag, 25. Februar, 17-21 Uhr, UJZ Korn

In Aktionen, wie z.B. Demonstrationen, der Verhinderung von Abschiebungen oder der Blockade von Hagida-Demonstrationen, kann mutig zu sein heißen, sich nicht an sogenannte Regeln zu halten, sich entschlossen in den Weg zu stellen oder zu setzen. Mutig sein ist aber auch, zu wissen was Ihr nicht machen wollt, wo Eure Grenzen sind und Euch damit gegenüber der Polizei oder auch mackerigen Genossen zu behaupten.

In diesem Aktionsworkshop für Frauen* geht es u.a. um Bezugsgruppenbildung, Handlungsfähigkeit, Entscheidungsfindung und Blockadetechniken. Es soll sich unter Frauen* ausprobiert und ausgetauscht werden und vielleicht geht die eine oder andere danach ja zusammen in die nächste Aktion.

Der Workshop ist für Frauen* mit unterschiedlichen Aktionserfahrungen gedacht: für aktionserfahrene Frauen*, die ihre Erfahrungen reflektieren und weiter entwickeln wollen und für aktionsunerfahrene, die einen ersten Einstieg in die Selbstorganisation und Selbstbehauptung bei Aktionen suchen.