Solidarität muss politisch werden

Eine Fishbowl-Diskussion zur Flüchtlingshilfe

Donnerstag, 3. März, 19 Uhr, Pavillon

Viele Frauen* sind derzeit in der Flüchtlingshilfe aktiv. Sie helfen in Kleiderkammern, in Nachbarschaftsinitativen oder als Deutschlehrerinnen. Sie unterstützen Geflüchtete konkret und fangen an vielen Stellen auf, was der Staat versäumt. Aus linker Perspektive stellt sich für uns die Frage, wie politisch dieses Engagement ist, wo es an Grenzen stößt und welche Potentiale es birgt. Darüber möchten wir mit Frauen* aus verschiedenen Initiativen und Gruppen unter dem Titel „Solidarität muss politisch werden“ diskutieren.